Herzlich Willkommen!

Liebe Besucher*innen,

die Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung (SPDqueer) kämpft sehr erfolgreich für Toleranz und Gleichstellung in unserer Gesellschaft - unabhängig davon, wen man liebt, wie man lebt und mit wem man Kinder groß zieht.

Sexuelle Vielfalt ohne Diskriminierung leben zu können ist unser Ziel. Für uns ist Queer-Sein kein individueller Live-Style, sondern eine gesellschaftspolitische Frage: Gleichstellung in allen Lebensfragen - von Selbstbestimmung bis zu Familienverantwortung.

 

Dafür setzen wir uns gemeinsam mit euch ein!

 

Mit solidarischen Grüßen

Alexander Prinz und Anja Dargatz
Kreisvorsitzende
Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung
in der SPD Stuttgart

 

22.12.2023 in Arbeitsgemeinschaften

Meet - Greet - Glüh mit Kandidierenden

 
Stand Aidshilfe Stuttgart 2023

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden! SPDqueer Stuttgart hat queerpolitisch Engagierte und Interessierte auf einen Glühwein am Stand der Aidshilfe Stuttgart eingeladen: Unsere Kandidierenden waren ebenso dabei wie die JUSOs Stuttgart und die Stadträtinnen Jasmin Meergans und Maria Hackl. Super Gespräche mit Mission-Trans, dem CSD-Verein Stuttgart und der Weissenburg - und den netten Menschen von den Nachbartischen!

 

21.09.2023 in Arbeitsgemeinschaften

Mit Respekt dabei: SPD beim 17. Stuttgarter Lebenlauf

 
SPD Stuttgart beim 17. Lebenslauf

Die SPD Stuttgart war wieder sportlich am Start. Mit dabei: Stadträte Stefan Conzelmann und Lucy Schanbacher sogar samt Familie! Stefan - Stadtrat für Sport! - lief bei der 10-KM-Runde als viertbester Mann ins Ziel: in 46:41. Der Sportverein Abseitz organisiert den Lauf für alle, die Spaß an Bewegung haben, nun schon zum 17. Mal, rein ehrenamtlich. Der gesamte Erlös geht an die Initativen Just Human und das Regenbogenrefugium der Weissenburg Stuttgart, die sich für queere Geflüchtete in Stuttgart aber auch z. B in Griechenland einsetzen.

 

02.08.2023 in Arbeitsgemeinschaften

SafetyQueer: SPD bei der Pride Stuttgart

 
Pride Stuttgart 2023

Bunt, fröhlich, politisch - so präsentierte sich die SPD auf der Pride Stuttgart. Bei Diskussionen im Rahmen der CSD-Kulturwochen im Hotel Silber und im Landtag zur Sicherheit von queeren Menschen wurden die Defizite (z.B. Kriminalstatistiken, die queerfeindliche Gewalt ausweisen) und Handlungsoptionen (anzeigen, anzeigen, anzeigen) benannt. Auf unserem Pride-Empfang haben Genoss*innen and friends diskutiert, sich vernetzt und ein gute Zeit gehabt. Genauso wie auf der Demonstration selbst, abschließender Höhepunkt des Monats der Sicherbarkeit der queeren community. An unserem Stand auf der Infomeile haben sich die Menschen nicht nur gute Gespräche abgeholt, sondern konnten auch beim Entenangeln mit unseren sozi-roten Badeentchen tolle Preise gewinnen - dank unserer Abgeordneten Jasmina Hostert und Florian Wahl. Besondern Dank gilt natürlich Saskia Esken, die als Schirmfrau deutlich gemacht hat, dass Queersein aus sozialdemokratischer Sicht kein persönlicher Live-Style ist, sondern eine gesellschaftspolitische Frage.

Foto: newtmrr

 

26.07.2023 in Arbeitsgemeinschaften

Gut beschirmt - CSD-Empfang

 
CSD-Empfang SPDqueer und JUSOs

Näher zusammenrücken - das galt für den CSD-Empfang von SPDqueer Stuttgart und Jusos Baden-Württemberg. Gut beschirmt kamen Genoss*innen and friends und Teilnehmer*innen der vorangegangenen Anhörung der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg zusammen, um zu diskutieren, sich zu vernetzen und einfach eine gute Zeit zu haben. Mit dabei unter anderem: MdB Lars Castellucci, MdL Florian Wahl, Vertreter*innen von Polizei aus den Gewerkschaften und dem CSD-Verein: Happy Pride - bunt, fröhlich, sicher und mögen alle wohlbehalten nach Hause kommen!

 

13.07.2023 in Arbeitsgemeinschaften

Safety Queer: Schirmfrau Stuttgart Pride Saskia Esken in Stuttgart!

 
Saskia Esken 7.7.23 Hotel Silber

Schirmfrau Saskia Esken in Stuttgart. Erst sprach sie auf dem Rathausempfang der Stuttgart PRIDE - CSD Stuttgart dann konnten wir am nächsten Tag im Hotel Silber die Diskussion gemeinsam mit Kerstin Rudat vom LSVD Baden-Württemberg e.V. , Heidrun Hiller vom Fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V. und Martin Zerrinius von VelsPol-BW e.V. vertiefen: Neben queer-spezifischen Maßnahmen wie Sensibilisierungsmaßnahmen bei z.B. Polizei und Sozialarbeiter*innen, queer-spezifische Statistiken oder ein hoffentlich baldiges Selbstbestimmungsgesetz, greifen auch andere Instrumente der Demokratie zum Schutz queerer Menschen gegen Gewalt wie z.B. das Demokratiefördergesetz oder der jetzt auf EU-Ebene verabschiedete Digital Service Act zu Verantwortung der Plattformen bei Hass-Inhalten. Deutlich wurde auch: Nichts entbindet den einzelnen Menschen von Zivilcourage: Anliegen und Identität von queeren Menschen ernstnehmen und ggf. zur Anzeige bringen. Empfehlung seitens velspol: Das Online-Anzeigenportal nutzen, um die Tat möglichst frei von Voreinnahmen anzuzeigen. Saskia: " Die Sicherheit und den Schutz der queeren Community müssen wir zu unserem Zentralen Anliegen machen. Denn ich will, dass alle Menschen in unserem Land ihr Leben, ihr Begehren, ihre Liebe sichtbar und frei leben können".

 

Mitmachen. Mitglied werden!

Die SPD im Stuttgarter Rathaus

https://www.spd-rathaus-stuttgart.de/

Counter

Besucher:2
Heute:34
Online:1