Ist Stuttgart wirklich tolerant?

Veröffentlicht am 23.07.2018 in Pressemitteilungen

Unser Aufkleber zum CSD

Diese Frage stellt die SPDqueer allen Stuttgarter. Am Samstag, 28. Juli findet die bekannte CSD-Parade in Stuttgart und am Sonntag, 29. Juli die Hocketse auf dem Stuttgarter Marktplatz statt. Alle Stuttgarter sind eingeladen Vielfältigkeit und Toleranz zu feiern.
In diesem Rahmen stellt die SPDqueer Stuttgart allen Teilnehmern die Frage, wo darf Vielfalt gelebt werden? Ist der Stuttgarter auch vor der eigenen Haustür tolerant oder darf die Vielfalt nur auf Paraden ausgelebt werden?

Diese Frage stellt die SPDqueer allen Stuttgarter. Am Samstag, 28. Juli findet die bekannte CSD-Parade in Stuttgart und am Sonntag, 29. Juli die Hocketse auf dem Stuttgarter Marktplatz statt. Alle Stuttgarter sind eingeladen Vielfältigkeit und Toleranz zu feiern.
In diesem Rahmen stellt die SPDqueer Stuttgart allen Teilnehmern die Frage, wo darf Vielfalt gelebt werden? Ist der Stuttgarter auch vor der eigenen Haustür tolerant oder darf die Vielfalt nur auf Paraden ausgelebt werden.

Thema des diesjährigen Christopher-Street-Day (CSD) ist „Expedition: Wir“. Themen wie z.B. die Integration von Menschen innerhalb unserer Gesellschaft wurden in den Wochen vor der CSD-Parade in verschiedenen Veranstaltungen analysiert und diskutiert. Auch die SPDqueer veranstaltete am Donnerstag, 19. Juli eine Gesprächsrunde mit dem Thema „Sport und Homosexualität“. Davon betroffen sind auch kleine Sportvereine in den einzelnen Sportvereinen, die zum festen Bestandteil des städtischen Alltags gehören. Ziel ist es, dass eigene Handeln in vielen Lebenssituationen mit unseren vielfältigen Mitmenschen zu überdenken.

Der Vorsitzender der SPDqueer Stuttgart, Fatih Ceylan, sagt: „die SPDqueer versteht sich als politische Organisation, die sich vor allem für Themen der LGTBQ-Community und der Sexualität innerhalb der Gesellschaft einsetzt und mittels Veranstaltungen und Aktionen sensibilisieren will.“

Darüber hinaus wird die SPDqueer am Sonntag auf der Hocketse ein Fragebogen verteilen, der einen kleinen Einblick in den toleranten Alltag der Stuttgarter liefern soll, denn sind Vorurteile tatsächlich immer noch ein fester Bestandteil unseres Umgehens mit unseren Nachbarn?
Im Herbst lädt die SPDqueer hierzu herzlich ein, um dieser Frage nach zu gehen.

Bis dahin vertrösten wir die Stuttgarter mit unseren neuen Aufklebern, die auf Toleranz auch in den einzelnen Stadtbezirken plädiert – nicht nur in ausgewählten Routen für Paraden!

 

 

Mitmachen. Mitglied werden!

Counter

Besucher:2
Heute:12
Online:1